Sonntag, 8. Dezember 2013

Visualisierung I

Der Vortrag von Lev Manovich auf einer »Digital Humanities«-Konferenz in Hannover hat mich dazu gebracht, über Möglichkeiten der Visualisierung nachzudenken, die mit wenig Aufwand einhergehen. Eine Möglichkeit bieten »Wordclouds« und ähnliche Werkzeuge, mit deren Hilfe sich die Wortwahrscheinlichkeit von Texten darstellen lässt. Zwar werde ich den Eindruck nicht los, dass diese »Wordclouds« mittlerweile etwas aus der Mode gekommen sind, aber sei's drum. Hier ist der »Eneasroman« Heinrichs von Veldeke als »Wordcloud«:*


Besonders auffällig sind in diesem Bild natürlich vor allem die Worte, die häufig vorkommen. Deshalb hier eine »Wordcloud«, bei der ich einige häufig vorkommende Worte entfernt habe:

 
* Der Text stammt aus der Bibliotheca Augustana.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen